Binäre Optionen Warnung: Was macht den Handel so riskant?


In dieser Rezension werden wir zeigen, dass das Programm Fintech ein Betrug mit binären Optionen ist. Präsentiert wird der Schwindel von Daniel Roberts.

Natürlich ist es sehr einfach die Plattformen zu bedienen und die ansprechenden Grafiken vermitteln eine zusätzliche Leichtigkeit. Ich habe es auch nicht versucht — finde es aber unanständig, für alle Roboter-Firmen immer den gleichen Text zu benutzen von wegen Fotos und so. Dadurch können erfahrene Trader ihre Kursverluste ausgleichen.

WARNUNG: Binary Option Auto Trading ist Betrug

Fazit: Die binäre Optionen Warnung sollte sehr ernst genommen werden Die Warnung vor binären Optionen ist berechtigt Viele unbedarfte Neueinsteiger haben bereits durch binäre Optionen Geld verloren, weil sie sich des Risikos nicht ausreichend bewusst waren.

Sollte der Handel mit binären Optionen besser gemieden werden? Wir haben uns mit den wichtigsten Fragen zu diesem Thema auseinandergesetzt und möchten sie im folgenden Beitrag beantworten.

Wie viel kann ich beim Handel mit binären Optionen gewinnen? Wie lassen sich binäre Optionen Verluste vermeiden? Unter welchen Umständen sollte man nicht mit binären Optionen handeln? Besteht bei binären Optionen eine Suchtgefahr? Wer darf den Handel mit binären Optionen anbieten? Wie finde ich einen seriösen Broker für binäre Optionen?

Verschenken die Broker bei einem Bonus wirklich echtes Geld? Wie sinnvoll ist ein Demokonto? Warum sind binäre Optionen trotz der vielen Warnungen so beliebt? Bei einem einzelnen Trade können je nach Broker zwischen 40 und 90 Prozent des Einsatzes gewonnen werden, wenn der Kursverlauf richtig vorausgesagt wurde. Das bedeutet aber nicht, dass der Trader diesen Gewinn konstant für sich verbuchen kann, denn neben den gewonnenen Trades gibt es sogar bei den Profis eine relativ hohe Zahl an verlorenen Trades.

Die genaue Höhe des Gewinns innerhalb eines bestimmten Zeitraums lässt sich nicht pauschal vorhersagen. Sie hängt von vielen Faktoren ab. Erfolgreiche Trader können durchaus hohe Beträge gewinnen , allerdings gilt auch für sie, beim Setzen auf binäre Optionen Achtung zu bewahren und die Warnungen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn auch die Profis machen nicht immer sichere Gewinne, in schlechten Phasen müssen auch sie genügend Rücklagen haben, um Verluste verkraften zu können.

Der maximale Verlust ist in der Regel durch die Höhe der Einzahlung beschränkt , denn eine Nachschusspflicht gibt es normalerweise nicht , da beim Trading mit Binäroptionen keine Hebel eingesetzt werden und somit auch nur der tatsächlich hinterlegte Betrag als Einsatz verwendet werden kann.

Wer mit dem Trading von binären Optionen beginnt, sollte nicht schon die möglichen Gewinne berechnen oder gar verplanen, sondern sich lieber darüber Gedanken machen, wie hoch sein Verlust maximal sein darf. Nur dieses Geld sollte beim Broker eingezahlt werden. Einzahlungen, die über den maximal vom Trader tolerierten Verlust hinausgehen, sind unbedingt zu vermeiden.

Binäre Optionen haben nur zwei mögliche Ergebnisse: Entweder der Trader gewinnt einen im Vergleich zu anderen Geldanlagen recht hohen Betrag, oder er verliert seinen gesamten Einsatz. Da es durch den hochspekulativen Charakter der Binäroptionen auch keinem Profi möglich ist, alle Trades zu gewinnen, lassen sich Verluste bei binären Optionen leider gar nicht vermeiden.

Zwar können durch eine sorgfältige Wahl des Brokers und eine gute Handelsstrategie bestimmte binäre Optionen Gefahren reduziert oder sogar ausgeschaltet werden, das Gesamtrisiko bleibt aber bei dieser Handelsform immer hoch. Auch wenn der Trader alles richtig macht ist es möglich, dass er Verluste hinnehmen muss.

Das sollte von vornherein bedacht werden, damit die Trader nicht unangenehm überrascht werden. Durch ein gutes Risikomanagement sollte auch festgelegt werden, wie hoch der Verlust maximal sein darf , bevor der Ausstieg aus dem Handel mit binären Optionen erfolgt. Binäre Optionen sind zwar beliebt, aber dennoch längst nicht für jeden Trader wirklich geeignet. Der Handel sollte nur mit Geld erfolgen, dessen Verlust zur Not problemlos hingenommen werden kann.

Die Einzahlung auf das Handelskonto stellt eine Risikoinvestition dar, deren kompletter Verlust unbedingt bei der Planung der eigenen Finanzen einkalkuliert werden muss. So erlebt der Trader im schlimmsten Fall keine unangenehmen Überraschungen oder gerät gar in finanzielle Probleme. Wenn die binären Optionen dann vielleicht sogar einen Gewinn abwerfen , ist es natürlich noch viel schöner. Fest eingeplant werden sollte dies aber nicht, denn ein klein wenig handelt es sich schon um Zockerei.

Anders als bei anderen Geldanlagen kann hier nämlich nicht davon ausgegangen werden, dass zumindest ein Teil des Geldes nicht verloren gehen wird und wieder ausgezahlt werden kann. Ein weiterer, bei der üblichen binäre Optionen Warnung nur selten erwähnter Punkt , ist die mögliche Suchtgefahr für die Teilnehmer.

Es handelt sich bei den binären Optionen streng genommen um eine Form der Wette , und diese können bekanntlich süchtig machen. Menschen, die unter einer Spielsucht leiden oder als gefährdet gelten, sollten daher auf keinen Fall in das Trading einsteigen.

Es besteht eine ähnliche Gefahr, wie beim Spielen im Casino , am Ende nicht mehr den richtigen Punkt für den Ausstieg finden zu können und zu viel zu riskieren. Sollten Sie den Verdacht haben, dass bei Ihnen oder einer Ihnen nahestehenden Person eine Sucht beim Trading mit binären Optionen vorliegt, so können Sie die zahlreichen Beratungsangebote für Spielsüchtige oder deren Angehörige nutzen.

Folgende Verhaltensweisen deuten auf ein pathologisches Handelsverhalten hin: Um legal binäre Optionen in Deutschland anbieten zu können, wird eine entsprechende Lizenz benötigt , welche von einer offiziellen Behörde ausgestellt wird, die den Anbieter dann auch kontrolliert und reguliert. Da es sich bei binären Optionen um eine Mischform aus Finanzderivaten und Wetten handelt, dürfen diese sowohl von Online-Brokern , wie auch im Rahmen einer Glücksspiel-Lizenz angeboten werden. Daher findet man die Binäroptionen nicht nur bei den offiziellen Brokern, sondern mittlerweile auch bei einigen Online-Buchmachern.

Auch wenn es zunächst ungewöhnlich klingt, Finanzprodukte bei einem Wettanbieter zu handeln, müssen diese nicht zwangsläufig schlechtere Konditionen bieten, als die Online-Broker. Leider gibt es sowohl bei den Brokern, wie auch bei den Buchmachern nicht nur seriöse Anbieter. Aber das alles sind nur Lügen. Das sind keine realen Benutzer von Binary Option Auto Trading, und man darf wohl seinen letzten Penny darauf verwetten, dass das mit dem Geldverdienen auch gelogen ist.

Binary Option Auto Trading funktioniert genauso wie alle anderen Betrugsproramme, die wir bislang rezensierten. Nach der Registrierung wird das Programm Sie dazu drängen, Geld auf das Konto eines konkreten Brokers einzuzahlen, den Sie sich nicht selbst aussuchen können. Das Broker-Verzeichnis ist fest vorgegeben und eine andere Gesellschaft steht für Sie nicht zur Auswahl.

Und zwar deshalb nicht, weil die Betrüger, die sich hinter Binary Option Auto Trading verbergen, von dem betreffenden Broker dafür bezahlt werden, dass sie ihm neue Kunden zuführen, die Geld auf das Konto einzahlen und zu handeln beginnen.

Und das ist auch schon der Hauptzweck dieses Programms, denn genau dafür dürfen die Entwickler von Binary Option Auto Trading ihre Vermittlungsprovision einstreichen. Dies können wir zumindest den Erfahrungen der von uns befragten realen Benutzer entnehmen. Dieses Programm ist eine Geldverbrennungsmaschine und dafür gemacht, Verluste einzufahren.

Sollten Sie Interesse daran haben, mit dem Handel mit binären Optionen Geld zu verdienen, so versuchen Sie sich doch einmal an einem kostenlosen Demokonto bei einem regulierten Broker. Erst dann sollten Sie dazu übergehen, echtes Geld zu investieren. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.