FAQ - Fragen und Antworten für Anfänger


Sie sind 10 Minuten und 5 Minuten entfernt davon, online einen Haufen Geld zu machen. Wenn Sie noch nie von Kryptowährungs-Optionen gehört und noch nie damit gehandelt haben, keine Sorge.

Die Kosten einer privaten Pflegeversicherungen variieren je nach gewünschter Versicherungsleistung in den verschiedenen Pflegestufen. Auf diese Weise werden Sie schneller Geld machen - ohne den langsamen Lernprozess. Was konkret die FCA hier nachverhandeln möchte, ist uns nicht bekannt. Heute betrachten wir für Standorte mit: Dieses Wissen nutzt er seit einigen Jahren nun für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur.

Der Anbieter BDSwiss (Test: 27.09.2018)

Sie sind 10 Minuten und 5 Minuten entfernt davon, online einen Haufen Geld zu machen. Wenn Sie noch nie von Kryptowährungs-Optionen gehört und noch nie damit gehandelt haben, keine Sorge.

Auf dem Weg zu einer guten Strategie kann durch das notwendige Ausprobieren viel Geld verloren gehen. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass selbst die besten Strategien in der Realität an der Macht des eigenen Geldes scheitern können. Das Demokonto von Flatex ist insbesondere für neue Trader eine gute Möglichkeit eine Handelsplattform und ihr eigenes Risikoverhalten kennenzulernen.

Erfahrene Trader profitieren von einem Demokonto durch die Möglichkeit neue Strategien ausprobieren zu können. Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen ist die Eröffnung eines Aktiendepots mit diversen Sicherheitsschritten verknüpft.

Diese sollen den Schutz vor Korruption und Geldwäsche gewähren. Bei Flatex erfolgt eine Kontoeröffnung in vier Schritten. Zunächst muss das Formular auf der Homepage ausgefüllt , ausgedruckt und unterschrieben werden. Es ist zwingend erforderlich die Fragen ehrlich zu beantworten. Hierbei werden persönliche Daten, der W8-Status und der finanzielle Hintergrund abgefragt. In einem nächsten Schritt sucht man mitsamt seiner Unterlagen die nächste Postfiliale auf.

Dafür ist das Mitführen des Personalausweises zwingend erforderlich. Nun darf auf den Willkommensbrief von Flatex gewartet werden. Für Trader, die bereits über ein Depot bei einem anderen Anbieter verfügen und einen Wechsel zum Broker flatex in Betracht ziehen, ist ein Depotübertrag möglich. Dazu muss das Formular Konto- und Depotübertrag vollständig ausgefüllt werden.

Der Depotübertrag ist in der Regel nach etwa 1 bis 2 Wochen abgeschlossen. Wobei hier auch die Bearbeitungszeit über abgebende Bank berücksichtigt werden sollte. Trader sollten beim Depotwechsel bedenken, dass innerhalb der Zeit bis zum abgeschlossen Wechsel ein Handel nicht möglich ist.

Zudem zeigt sich auch der Depotwechsel zum Broker mit üblichem Ablauf. Für den Handel mit Aktien oder anderen Finanzinstrumenten muss grundsätzlich ein Referenzkonto angegeben werden. Dieses kann sowohl bei der Flatex geführt werden, als auch auf anderen Banken.

Einzahlungen sind aus Sicht der Flatex kostenlos. Welche Transferkosten sonst noch hinzukommen hängt vom jeweiligen Finanzdienstleister ab.

Auszahlungen sind nur dann kostenlos, wenn das Online-Portal genutzt wird. Ein Referenzkonto bei Flatex ist nicht nötig, solange die Auszahlungen über das Online-Portal abgewickelt werden, um unnötige Transaktionskosten zu sparen. Es besteht zugleich die Möglichkeit, sich zurückrufen zu lassen. Gerade für Einsteiger und nicht besonders internetaffine Kunden ein Gewinn. Ein klares Statement des Brokers gegen einen flatex Betrug ist. Das Demokonto des Brokers zeigt sich nicht nur für Einsteiger in den Handel sinnvoll, auch fortgeschrittene Trader können die Laufzeit des flatex Forex-Demo-Kontos nutzen, um Strategien für den Handel zu optimieren.

Der Handel über das Demokonto erfolgt ohne Risiko, sodass Trader den Ablauf ausgiebig testen können, bevor der aktive Handel mit Echtgeld beginnt. Telefonisch ist der Broker von Montag bis Freitag in der Zeit von 8: Der Support kann über das Telefon, aber auch per E-Mail erfolgen.

Zur Einführung werden sehr viele Webinare angeboten, die meisten davon kostenlos. Dabei können interessierte Trader den Schulungen bequem von zu Hause aus folgen.

Die Online-Seminare sind vom heimischen PC aus einsehbar. Zudem stellt der Broker flatex einen Webinar-Kalender als Übersicht bereit. Die Webinare werden von ausgesuchten Referenten gehalten, die Erklärungen zum jeweiligen Thema anschaulich darlegen. Einige Videos zu Spezialthemen sind kostenpflichtig. Die angebotenen Schulungsvideos können den Einsteig in den Handel vereinfachen. Es findet dabei eine Unterteilung in verschiedene Kategorien statt, sodass Trader relevante Themen für den eigenen Handel auswählen können.

Daneben können auch Einzelschulungen gebucht werden. Zu diesen Zeiten können vor Ort Aktiendepots auf unkomplizierterem Weg eröffnet werden. Der Broker bietet seinen Kunden neben einem kompetenten Telefonservice auch ein Weiterbildungsangebot in Form von Webinaren und Videovorträgen an.

Diese sollten den Einstieg in den Handel erleichtern und zudem über interessante Themen informieren. Dabei sind die Angebote der flatex-Akademie nicht nur für Einsteiger sinnvoll, auch Trader mit Erfahrung können hiervon profitieren. Hier werden Wertpapier ohne Ordergebühren zum Handel freigegeben. Diese Konditionen gelten jedoch nur für ausgewählte Derivate und auch nur bei wechselnden Premium-Partnern.

Anlegern steht also ein breites Spektrum an Handelsmöglichkeiten zur Verfügung, um umfangreiche Flatex Erfahrungen zu sammeln. Trading-Anfängern wird die Eröffnung einen Demokontos ans Herz gelegt.

Mit diesem Flatex Musterdepot kann der Handel erst einmal eingehend getestet werden. Für das Konto ist keine Mindesteinlag e notwendig. Die Kosten sind — auch und gerade aufgrund eines Flatrate-Modells — sehr überschaubar. Zusätzliche Kosten werden für das Flatex Depot bei der Abrechnung detailliert aufgeschlüsselt.

Der Broker kann mittlerweile auf eine über zehnjährige Geschichte im Handel zurückblicken. Dabei liegt der Sicherheitsaspekt, der sich nicht nur durch die Regulierung und Einlagensicherung positiv darstellt im Fokus.

Sowohl die Eröffnung eines Depots als auch die Registrierung für eines der Demokonten verläuft unkompliziert. Der Broker flatex bildet ein umfangreiches Angebot ab, das für verschiedene Tradertypen interessante Möglichkeiten darbietet.

Die Handelskonditionen zeigen sich fair, was unter anderem an einer kostenlosen Depoteröffnung und der transparenten Darstellung der Kosten für das flatex Depot auszumachen ist.

Hinzu kommen im Bereich der flatex-Akademie sinnvolle Bildungsangebote, die auch bequem über den heimischen PC nachvollzogen werden können, darunter Webinare, Videos und mehr. Der Basiswertekatalog stellt sich gut bestückt dar, sodass aus zahlreichen handelbaren Börsen profitiert werden kann. Der Kundensupport erweist sich als kompetent und über verschiedene Wege erreichbar. Die Fragen, die eine Basis für unseren Vergleich sind, lauten:.

Wo hat der Broker seinen Standort? Wird der Broker reguliert und wenn ja, durch wen? Mit welcher Handelsplattform können die Trader arbeiten? Welche Kosten fallen bei dem Broker an? Wie sind die Konditionen des Brokers? Wie sind die AGB des Brokers? Welche Handelsarten und Assets stehen für den Trader zur Verfügung? Wie sieht es mit dem Kundenservice aus? Liegt ein Demokonto vor? Wie gut ist das Angebot für die Weiterbildung? Gibt es einen Bonus und wenn ja, wie sind die Bedingungen?

Welche Möglichkeiten gibt es für die Einzahlung und Auszahlung? In Hinblick auf die Sicherheit der Trader ist es unbedingt notwendig, einen Blick sowohl auf den Standort als auch auf die Regulierung des Brokers zu werfen.

Beides sind wichtige Kriterien, die Sie nicht vergessen sollten zu prüfen. Für die EU gelten vorgegebene Kapitalmarktrichtlinien, an die sich der Broker halten muss. Diese Richtlinien schützen den Trader. Damit der Broker die Regulierung durch die zuständige Finanzaufsichtsbehörde erhält, muss er nachweislich Mindeststandards erfüllen. Auf diese Weise ist das Kapital der Trader optimal geschützt. Die Handelsplattform kann sozusagen als das Zuhause des Traders angesehen werden.

Daher muss er sich hier wohlfühlen und möglichst schnell alle wichtigen Bereiche finden. Viele Broker legen Wert darauf, ihrem Trader eine übersichtliche Handelsplattform anzubieten. Im Idealfall hat diese Plattform aber auch gleichzeitig ein paar Features, mit denen sich die Märkte überblicken lassen.

Je nach Anbieter gibt es eine Handelsplattform, die von einem Fremdanbieter zur Verfügung gestellt wird, wie SpotOption. Oder auch eine selbst entwickelte Plattform, die durch den Broker entwickelt wurde.

Neben der webbasierten Handelsplattform setzen sich auch Apps immer mehr durch. Der mobile Handel ist heute aus der Welt der binären Optionen nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es, dass durch den Broker eine App angeboten wird. Ein guter Broker vebirgt keine Kosten vor seinen Tradern.

Normalerweise geht der Handel mit binären Optionen generell nicht mit zusätzlichen Kosten einher. Dennoch kann es sein, dass der Broker einige Kosten veranschlagt. Ist dies der Fall, dann sollten diese direkt einsehbar sein. So treten teilweise Gebühren für die Auszahlung auf. Einige Broker berechnen auch Gebühren, wenn der Trader längere Zeit nicht aktiv ist.

Hier ist es also wichtig, unbedingt die AGBs zu lesen. Auch die Bonusbedingungen können Kosten nach sich ziehen, wenn diese durch den Trader nicht eingehalten werden, obwohl er sich damit einverstanden erklärt hat. Für viele Broker sind Bonusangebote durchaus ein interessanter Aspekt und dürfen daher bei einem Binäre Optionen Broker Vergleich nicht fehlen. Welche Bonusangebote gibt es beim Broker, wie sehen diese aus, wie sind die Vorgaben und was ist mit Prämien?

Allerdings sind diese Boni an bestimmte Vorgaben gebunden. Die Bedingungen werden von dem Trader dann akzeptiert, wenn er den Bonus annimmt, das sollte immer bedacht werden. Normalerweise muss der Bonus in einer bestimmten Menge umgesetzt werden, bevor er auch wirklich behalten werden darf. Manchmal ist es durchaus die bessere Lösung, auf den Bonus zu verzichten. Einige Broker bieten nicht nur für Neueinsteiger attraktive Angebote sondern arbeiten immer wieder mit Prämien, um auch ihre vorhandenen Kunden freundlich zu stimmen.

Neben Geldprämien gibt es hier nicht selten die Möglichkeit, Sachwerte zu gewinnen. Ein weiteres wichtiges Kriterium sind die Handelskonditionen. Welche Konditionen kommen auf den Trader zu, wenn er sich für den Broker entscheidet?

Zu den Konditionen gehört beispielsweise der Mindesteinzahlungsbetrag, der fällig wird, damit das Konto genutzt werden kann. Aber auch die Mindesthandelssumme ist für viele Trader ein interessanter Punkt, der im Binäre Optionen Broker Vergleich nicht fehlen darf. Auch wenn Einsteiger am Anfang froh darüber sind, wenn sie überhaupt erst einmal einen Einblick in den Handel bekommen.

Doch mit der Zeit wächst auch das Interesse daran, verschiedene Handelsarten zu testen und vielleicht auf unterschiedliche Assets zugreifen zu können. Daher sollten Sie bereits beim Vergleich der Broker für binäre Optionen schon einen Blick auf die Handelsarten und die angebotenen Assets legen. Bei den Basiswerten gilt stets: Gerade bekannte Broker haben teilweise bis hin zu Basiswerten im Angebot.

Schauen Sie ruhig auch auf die Rendite. Wie hoch ist die Rendite, die Sie mit Ihren Trades erhalten können? Bedenken Sie aber auch, dass dies zusätzlich mit einem erhöhten Risiko verbunden ist. Kundenservice ist auch bei einem guten Broker wichtig, denn in der Regel kann es gut sein, dass der Trader die eine oder andere Frage hat, die beantwortet werden muss. In diesem Fall wünscht sich der Trader einen Support, den er schnell erreichen kann und den er idealerweise auch versteht.

Schauen Sie beim Broker Vergleich also darauf, auf welchen Wegen der Support in Anspruch genommen werden kann und in welchen Sprachen er zur Verfügung steht. Mit Hilfe von einem Demokonto ist es den Tradern möglich, sich erst einmal in den Handel mit binären Optionen einzuarbeiten und dabei nicht zu riskieren, dass Kapital verloren geht. Zudem lassen sich Strategien sehr gut über ein Demokonto ausarbeiten.

Daher ist es ein wichtiges Kriterium zu schauen, ob der Broker überhaupt ein Demokonto anbietet und welche Konditionen zur Verfügung stehen. Teilweise kann das Demokonto nur wenige Tage genutzt werden und teilweise steht es unbegrenzt zur Verfügung. Auch die Höhe des Spielgeldes kann ein interessanter Punkt sein. Auch wenn es auf den ersten Blick so wirkt, als wäre der Handel mit binären Optionen einfach, so gibt es auch hier verschiedene Wege, zu agieren. Mit Hilfe von Weiterbildungsangeboten der Broker kann der Trader sich mehr Wissen aneignen und immer wieder Neues lernen.